IMPRESSUM I AGB I Widerrufsbelehrung

Tanzschule DANCEPOINT

Inhaber Sebastian Zele

Poststr. 3

84164 Moosthenning


Telefon: 08731 91 027 021

E-Mail:  info@dance-point.com

Steuer-Nr. 132/292/51362


Allgemeine Geschäftsbedingungen


Teilnahmebedingungen für Tanzkurse:


1. Die Anmeldung zu einem Tanzkurs verpflichtet zur Zahlung des gesamten Honorars. Die Zahlung ist im Voraus zur Zahlung fällig, spätestens zur 1. Tanzstunde.

2. Für versäumte Stunden erfolgt keine Rückzahlung. Sollte der Kurs aus zwingenden Gründen unterbrochen werden, so erhalten Sie eine Gutschrift für die restlichen Tanzstunden, welche Sie zu einem späteren Zeitpunkt einlösen können. Eine – auch teilweise – Rückzahlung des Honorars ist in keinem Falle möglich. Urlaub, private oder berufliche Verpflichtungen gelten nicht als Stornogrund.

3. Versäumte Stunden können nach Absprache, Möglichkeiten und Angebotslage in Parallelkursen der gleichen Kursstufe oder im Tanzcafè vor- bzw. nachgeholt werden.

4. Die Tanzschule behält sich vor, Kurse zu streichen oder zusammenzulegen z.B. bei einer zu geringen Teilnehmerzahl.


Teilnahmebedingungen für monatliche Honorare und Clubs:


1. Der Unterricht findet pro Jahr mindestens 32 Wochen statt. An (bayerischen) Feiertagen und im August (Sommerpause) findet kein Unterricht statt. In den bayerischen Schulferien, außer im August, findet der Unterricht grundsätzlich statt. Einzelne Ausfälle aufgrund Urlaub, etc. behalten wir uns vor.

2. Das ausgewiesene Honorar entspricht 1/12 des momentanen Jahreshonorars für 32 Wochen. Es wird monatlich zum 01. mittels Banklastschrift eingezogen und wird auch fällig, wenn der Teilnehmer den Unterricht nicht besucht. Versäumte Stunden können nicht nachgeholt werden.

3. Bei der Club-Card Online und Club-Card Online Flatrate erfolgt die Kursteilnahme ausschließlich online. Bei der Club-Card Basic und Club-Card Flatrate kann der Kunde beide Angebote nutzen (Präsenz und Online).

4. Die Teilnahme ist nur gegen Vorlage der von der Tanzschule ausgestellten, nicht übertragbaren Club-Card möglich. Bei Verlust wird gegen Bezahlung einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 5,00 ein Duplikat ausgestellt. Bei Missbrauch – insbesondere bei Weitergabe an Dritte – wird die Karte eingezogen und der weitere Kursbesuch untersagt.

5. Die Kündigung ist mit einer Frist von 4 Wochen zum Ablauf der Club-Card (vgl. Anmeldeformular) möglich. Ansonsten verlängert sich die Club-Card automatisch um 3 Monate. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen, gerne auch per Email.


Bankeinzug:


Sollten von den Banken Rücklastschroftgebühren erhoben werden, welche nicht von der Tanzschule verursacht wurden, so sind diese vom Kontoinhaber zu begleichen. Zudem erfolgt die Berechnung einer Mahngebühr pro erstellter Mahnung (1. Mahnung 5,00 EUR – 2. Mahnung 10,00 EUR – 3. Mahnung 15,00 EUR). Nach der 3. Mahnung behalten wir uns die Weitergabe der Forderung an ein Inkassounternehmen vor.


Choreographien:


Die im Unterricht erworbenen Kenntnisse, insbesondere Choreographien, sind nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Die mittelbare oder unmittelbare Weitergabe an Dritte – insbesondere für den gewerblichen Gebrauch oder Training, entgeltlich oder unentgeltlich – ist untersagt.


Fotos:


1. Der Besucher der Tanzschule erklärt sich damit einverstanden, dass bei verschiedenen Veranstaltungen/Partys Fotos gemacht und auf der tanzschuleigenen Webseite sowie auf sozialen Netzwerken, wie Facebook und Instagram veröffentlicht werden. Auf Verlangen können einzelne Fotos jederzeit gelöscht werden.

2. Wir weisen darauf hin, dass Fotos bei einer Veröffentlichung im Internet weltweit abrufbar sind. Eine Weiterverwendung dieser Fotos durch Dritte kann daher nicht ausgeschlossen werden.

3. Die Tanzschule informiert den Kunden darüber, dass bei einer Veröffentlichung von Gruppenfotos der spätere Widerruf einer einzelnen Person grundsätzlich nicht dazu führt, dass das Foto entfernt wird.


Filmen:


Das Filmen des Unterrichts bzw. der Figuren und Folgen ist in sämtlichen Kursen nicht gestattet.


Gutscheine:


Eine bar-Auszahlung eines Gutscheines ist nicht möglich. Die Gutscheine sollten innerhalb von 3 Jahren eingelöst werden. Bei Preisänderungen behalten wir uns eine Nachzahlung zum aktuell gültigen Preis vor.


Unvorhersehbare Ereignisse/Sonstiges:


Ist es der Tanzschule aufgrund behördlicher Verordnungen, welche die Tanzschule selbst nicht zu vertreten hat, nicht gestattet den Unterricht/Kurs in Präsenzform stattfinden zu lassen, behält sich die Tanzschule vor den Unterricht/Kurs über eine geeignete und für die Kunden kostenfreie Plattform Online anzubieten. Der Online-Unterricht ist für die Zeit der behördlichen Verordnung zeitlich begrenzt und wird im Anschluss wieder in der Präsenzform fortgesetzt. Im Falle eines Online-Unterrichts besteht kein Anspruch auf Teil- oder komplette Erstattung der Beiträge/Gebühren.

Die Gestaltung des Unterrichts, die Auswahl der Unterrichtsräume sowie die Auswahl der Trainer steht der Tanzschule frei und begründet keinen Kündigungsgrund.

Die bei der Anmeldung erhobenen Daten werden nur innerhalb der Tanzschule zum Zwecke der Verwaltung und Information der Kursteilnehmer verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.


Widerrufsbelehrung


Bei Online-Anmeldung zu unserem Tanzangebot oder bei Käufen in unserem Online-Shop können Sie Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (Brief, Email) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung, jedoch nicht vor Vertragsabschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246§2 in Verbindung mit §1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß §312g Absatz I BGB in Verbindung mit Artikel 246§3 EGHGB.


Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:


Tanzschule Dancepoint

Sebastian Zele

Poststr. 

84164 Moosthenning

info@dance-point.com


Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen nicht oder nicht teilweise oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgefahren bzw. herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen.

Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch hin vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.


Stand 07/2021

Scroll to Top